Canada to Panama Project







Wie alles begann...
Silvester 2017: Die Idee war geboren

Ohne Vorahnung trafen wir uns zu Silvester 2017 mit Annika und Irena in Helsinki, um gemeinsam in das neue Jahr zu feiern. Die halbe Unicorn-Crew (Freundeskreis aus Bergen) vereint, besprachen wir die anstehende Hochzeitsfeier von Eva, dem nach Kanada ausgewanderten Unicorn. Unser persönliches Geschenk für Eva sollte ein Film über unsere gemeinsame Zeit in Bergen und die Anreise zur Hochzeit sein. Die ersten Sequenzen dafür nahmen wir in und um Helsinki auf und reisten dafür sogar nach Tallinn. Die Reisemission, die wir im Film zeigten, verstärkte unseren Drang nach einem neuen Abenteuer. Mit jedem Glas Sekt zu Silvester steigerte sich die Aufbruchsstimmung und wir philosophierten bereits über das Leben in einem Wohnwagen. Da, mit der Hochzeit in Kanada im August, der Ausgangspunkt der Reise feststand, musste nur noch ein Ziel gefunden werden. Im Reimrausch war die Lösung geradezu offensichtlich: „Von Kanada nach Panama“ sollte es gehen.

März 2018: Flug war gebucht

Nägel mit Köpfen: Wie immer, wenn wir eine Idee ausgebrütet haben, und obwohl uns keiner Glauben schenkt, machen wir ernst. Ein kurzer Skype-Call reichte und die Flüge für 08.08.2018 nach Vancouver und von Panama City am 25.01.2019 waren gebucht. Wir konnten es selbst kaum fassen, aber die Idee nahm Gestalt an… Langsam wurde es damit auch Zeit, sich über die Voraussetzungen Gedanken zu machen und die Planung der einzelnen Schritte anzugehen.

Juni 2018: Bergen, Norwegen

Wieder 2 Monate später, und von einer Konkretisierung der Reise noch weit entfernt, musste ein persönliches Treffen her. Kein Ort könnte dafür besser geeignet sein, als unser geliebtes Bergen. Nach einem intensiven Gespräch mit unserem privaten Berater Bani, der uns erklärte, dass man in seinem Leben einen Plan verfolgen sollte, wurde uns die Tragweite unseres Vorhabens bewusst: So wurde die Mission zum „Canada to Panama Project“ ernannt und in das Programm genannt „Life“ eingebettet. Da uns die vollständige Programmplanung zu diesem Zeitpunkt noch unmöglich erschien und weiterhin erscheint, haben wir uns dazu entschlossen, erstmal mit taktischen Lösungen Vorlieb zu nehmen. Ob wir innerhalb des Canada to Panama Projects, als erste Interimslösung, auch die finale Lebensstrategie finden, steht noch in den Sternen.

Juli 2018: Unser Wohnmobil war gemietet

Nachdem wir weisen Ratschlägen folgend, von dem Kauf eines Wohnmobils und dessen Verschiffung nach Kanada wieder abgekommen sind, haben wir uns kurzerhand für die Mietalternative in Kanada und den USA entschieden. Das ermöglicht uns eine hoffentlich sorgenfreie Weitereise in die nicht so sicheren Ländern Mittelamerikas.

Die erste große Investition getätigt, hatten wir schon wieder Spielraum für die Entwicklung neuer Ideen. Da Reisen ja jeder kann und wir sicherstellen wollten, dass uns nicht langweilig wird 😉, haben wir beschlossen unser Erlebtes mit euch zu teilen und uns in die Tiefen der Website-Gestaltung einzuarbeiten. Nicht nur kulturelle Weiterbildung vor Ort, sondern auch auf Basis theoretischer Grundlagen, setzten wir uns zum Ziel.

August 2018: Die Reise beginnt

Mehr zu unseren Eindrücken, Highlights und persönlichen Erfahrungen könnt ihr auf den landesspezifischen Seiten lesen. Viel Spaß!

Unsere Reiseroute:
Finaler Stand 19.01.2019, 20.320 km und ↗ 197.286 m ↘ 197.307 m